Hey, ich bin Sascha.

Ich begleite dich von deiner Idee, ├╝ber die Technik bis hin zum Launch deines erfolgreichem Membership – und weit dar├╝ber hinaus!

Wechsel von Online-Kurs zu Membership

Wechsel von Online-Kurs zu Membership

Es geht in dieser Episode um den Wechsel von Online-Kurs zu Membership, und ich will dir das ganze Vorgehen mal versuchen etwas genauer zu beschreiben.

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass ich ein absoluter Fan von Memberships bin, ansonsten w├╝rde ich dir jetzt hier ja auch nichts ├╝ber diese Thematik erz├Ąhlen. Ich bin wirklich davon ├╝berzeugt, dass so ein Wechsel genau das Richtige ist. Es gibt echt ein paar mega Vorteile.

Wann macht es Sinn zu wechseln?

Wenn du einen Online-Kurs hast und dir ├╝berlegst zu einem Membership zu wechseln, ist es wichtig dir vorab die folgenden Fragen zu stellen.

M├╝ssen meine Kunden nach einem Kurs weiter begleitet werden?

Dein Kunde absolviert bei dir einen Kurs und braucht danach noch deine Begleitung und weiteren Input? Dann ist ein Membership wirklich die perfekte L├Âsung um dem gerecht zu werden.

Ansonsten w├╝rde er etwas lernen und wie eine hei├če Kartoffel wird er nach Ende des Kurses fallen gelassen, er ist komplett auf sich alleine gestellt. Das willst du doch eigentlich nicht.

Ist der Kurs zu Ende, nur weil er abgeschlossen ist?

W├Ąre es nicht sinnvoll von dem Online-Kurs in einen Membership zu wechseln, um die Leute weiter zu begleiten? Ich sage, ja!

Dann musst du die Einnahmen bedenken. Wiederkehrende Einnahmen sind nat├╝rlich mega. Klar, wenn du einen Online-Kurs hast und du machst den Launch und es l├Ąuft super und du hast geile Einnahmen ist das auch gut. Aber dann kommt auch das Ende und das Geld bleibt erstmal aus.

Bei einem Membership ist das anders. Du hast jeden Monat wiederkehrende Einnahmen.

Das ist nat├╝rlich auch ein langer Prozess, bis du das ganze aufgebaut hast und auch eine gro├če Community hast damit du gute Einnahmen erzielst.

Du nimmst nicht sofort hunderttausende Euros damit ein aber auf lange Sicht kannst du das ganze besser skalieren und aufbauen.

Du kannst deinen Leuten einfach einen super Mehrwert liefern und sie k├Ânnen so konsumieren wie sie wollen. Nat├╝rlich gibt es auch immer wieder Mitglieder, die Zahlen ohne das sie jetzt jeden Tag oder jeden Monat schauen was wird mir geboten. Das ist zwar auf der einen Seite schade, ├Ąndert aber nichts an deinen Einnahmen.

Dann gibt es noch den gro├čen Community Aufbau.┬á

Klar kannst du auch ne FB-Gruppe zu deinem Online-Kurs machen, aber so ganz das Wahre ist es nicht. Du musst n├Ąmlich bedenken, sobald der Online-Kurs vorbei ist, ist das ganze gr├Â├čtenteils abgeschlossen.

Wenn du dir wirklich eine gro├če Community aufbauen willst, du m├Âchtest die Leute begleiten und dadurch auch wiederkehrende Einnahmen generieren, dann wirklich wechsel zu einem Membership.

Okay, jetzt kommt die gro├če Frage, wie wechselst du denn jetzt?

Welche M├Âglichkeiten gibt es?

Du hast also einen Online-Kurs oder einen Masterkurs und willst zu einem Membership r├╝bergehen.

Es gibt da wirklich mehrere M├Âglichkeiten. Ich habe jetzt 2 f├╝r dich im Gep├Ąck.

Du k├Ânntest deinen Online-Kurs wie gewohnt weiterf├╝hren und wenn er beendet ist w├╝rdest du die Leute in deinen Membership r├╝berf├╝hren, damit sie weiter betreut werden. Der Kurs bietet quasi das Grundwissen, damit sie in den Membership k├Ânnen. Du verkaufst also weiterhin deinen Online-Kurs und nach Abschluss verkaufst du deinen Membership an die Leute die den Kurs durchlaufen haben. Aber wirklich nur an die Kunden aus dem Kurs.

Das erzeugt wieder so einen Drive!

Die andere M├Âglichkeit ist die Integration des Kurses in den Membership-Bereich. Das ist auch das Modell was ich habe in meiner DIGITALFREI Akademie.

Ich habe meinen Membership aufgebaut, um Freelancern und virtuellen Assistenten zu zeigen, wie man technische Dinge umsetzt. Da ist mir schon aufgefallen, dass die Leute wirklich das Bed├╝rfnis mitbringen an die Hand genommen zu werden um Unterst├╝tzung zu bekommen.

Ich habe einen Kurs zu den Grundlagen in meinem Membership, den sollen sich die Leute als erstes aneignen. Aber es ist natürlich jedem selbst überlassen. Trotzdem kann jeder der in meinem Membership ist auf alles zugreifen. Kurse, weil ich sie integriert habe, aber auch Workshops. Sie bezahlen dafür ja monatlich.

Die Leute kommen in meinen Membership, durchlaufen den gro├čen Kurs und haben zudem auch noch Zugriff auf alles andere. Genau das Modell werde ich auch auf den So geht Membership Club ├╝bertragen, der ja bald ├Âffnet.┬á

Ab dem 14.12. steht dir dann quasi als Clubmitglied alles zur Verf├╝gung wenn du Hilfe bei deinem Membership brauchst. Es wird einen Kurs geben, eine Mediathek mit anderen Kursen und Workshops.

Wenn du jetzt aber 10 Kurse hast kannst du auch alles in einen Membership packen und die Leute k├Ânnen auf alles zugreifen.

Als letztes steht jetzt noch die Frage im Raum:

Hol dir den Schritt-F├╝r-Schritt Membership Fahrplan

Wie gehe ich am besten vor?

Vorab wir es wahrscheinlich ein Problem mit der technischen Umsetzung geben. Du hast vielleicht einen Online-Kurs auf einer externen Plattform und willst dann zu einem Membership-Bereich wechseln. Am besten ├╝berlegst du dir eine L├Âsung, wie du das Ganze technisch am besten machst. Ich kann dir wirklich WordPress mit den entsprechenden Plugins ans Herz legen. Dann solltest du die Zahlungsanbieter nicht vergessen. Am Ende sollte es dann so sein, dass die Leute das Abo abschlie├čen, bezahlen, sich einloggen, alles anschauen k├Ânnen, ihren Fortschritt sehen und wo sie stehen geblieben sind.

Dann musst du f├╝r eine gute Kommunikation sorgen. Eine FB-Gruppe, oder ein Forum. Das musst du dann halt selber entscheiden.

Erstell dir am besten ein technisches Setup, was wirklich alle zufrieden stellt. Dich und deine Community. Vielleicht noch als kleiner Hinweis. Nicht zu viel Schnickschnack! Konzentriere dich auf den Kern. Deine Kunden wollen Content.

Dann musst du nat├╝rlich auf dich aufmerksam machen. Launchen oder Evergreen, da gab es ja auch schon eine Episode zu.

Es dreht sich ab jetzt alle um deinen Membership.

Fazit

Stell dir Fragen: 

Welches Modell? 

Online-Kurs vorschalten oder integrieren? Technische Umsetzung?

Lass dich davon bitte nicht abschrecken, denn auch dies H├╝rde schaffst du. Wichtig ist hier ein Fahrplan.

Jetzt w├╝nsche ich dir viel Gl├╝ck beim wechseln ­čÖé

Nicht vergessen:

Meld dich zum So geht Membership Kongress vom 07-12 – 13.12 an.

So geht Membership Kongress

Jetzt sofort kostenlos und lebenslang auf die Interviews zugreifen!